DIE TEUFELSBRAUT

book Von Franz Kranewitter

Ein Tiroler Peterlspiel in 4 Aufzügen

„Lieber Freund! Im Jahre 1910 ein Tiroler Peterlspiel zu schreiben, das konnte nur Dir einfallen.“

„Lassen wir sie weiterschelten, beschmutzen und verkleinern, das Peterlspiel, in dem stets der Ehrliche gehaut wird, mag uns trösten“

„Himmelhergottsakrament, was gibt’s da, was hast mit mein Madl?“

„Sehen Sie, diese Lili Unterrainer hat unsere Majestät auf seiner Sommerfrische in Fronhausen kennen gelernt und wünscht sie zu ehelichen, allerdings nur zur linken Hand.“

„Zum letzten Male sage ich: Zurück, zurück in deinem begonnen Wege, zurück im Interesse der Dynastie.“

Mehr Informationen…
WIKIPEDIA

Der Autor – Franz Kranewitter – lässt in seinem Stück den Stoffel Champagner dieser Marke servieren.

Bild: Von unbekannt -Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=3591587

Pin It on Pinterest

Share This